Am 29. Januar 2015 um 10.00 Uhr spielt die Theatergruppe der 5./6. Klassen vor den Schülern der Grundschule "Am Stadion" Oelsnitz/V. im Sprach- und Kommunikationszentrum am Julius-Mosen-Gymnasium die Stücke "Das Nusszweiglein" und "Katze und Maus in Gesellschaft".



TERMINE:

27.02.15
Ausgabe der Bildungsempfehlungen an den Grundschulen
02.03.15 - 06.03.15
Anmeldung am Julius-Mosen-Gymnasium
(Sekretariat Zimmer 2.12, täglich bis 16.00 Uhr, dienstags bis 18.00 Uhr,
freitags bis 12.00 Uhr)

FOLGENDE UNTERLAGEN BZW. INFORMATIONEN BENÖTIGEN WIR VON IHNEN:

  • Bildungsempfehlung für das Gymnasium (Original)
  • Aufnahmeantrag (Original)
  • Halbjahresinformation (Kopie)
  • Geburtsurkunde (Kopie)
  • Entscheidung für Ethik oder Religion in Klasse 5
  • Entscheidung für die Aufnahme in die Bläserklasse
  • private Telefonnummer für Rückfragen

KONTAKTDATEN FÜR NACHFRAGEN:

Telefon:   03 74 21 / 2 25 72
Fax:
03 74 21 / 2 25 80
E-Mail:

mosengymsek@t-online.de
Homepage:
www.mosen-gymnasium.de
 

Zahlreiche Besucher nutzten am 10. Januar 2015 die Gelegenheit, das geöffnete Gymnasium zu besuchen und seine Schüler und Lehrer kennenzulernen.
Die Besucher konnten sich an fachbezogenen Informationsständen und bei vielfältigen Veranstaltungen und Aufführungen über die Angebote, Projekte und Besonderheiten unseres Gymnasiums informieren.  Opens internal link in current windowweiter lesen


 

"Weihnachten, Weihnachten steht vor der Tür, ist das nicht wunderbar? Fröhliche Weihnachten, Weihnachten steht vor der Tür bekanntlich jedes Jahr." Getreu diesen Worten des allseits bekannten Weihnachtsliedes begeisterten traditionell auch in diesem Jahr die Mosen's Brass Band, unsere Bläserklassen, der große Chor, Happy Voices und solistisch auftretende Schülerinnen und Schüler an zwei Tagen etwa 1400 Zuschauer mit einem überwältigendem Weihnachtskonzert.

Opens external link in new windowBildergalerie "Konzert zur Weihnachtszeit 2014"

Opens external link in new windowFreie Presse vom 20.12.2014: "Oelsnitzer Weihnachtskonzert sorgt für Gänsehautmoment"