28.04.18 | WIR PROBEN DEN AUFSTAND

Bereits zum vierten Mal erhielten die 9. Klassen unserer Schule die Gelegenheit, eine eigene Theatervorstellung innerhalb von nur drei Wochen zu produzieren. Getreu dem Motto: „Theater geht nur gemeinsam!“ konnte ein einzigartiges Bühnenstück auf die Beine gestellt werden.
Mit Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler im König Albert Theater Bad Elster das Ergebnis des Theaterprojekts "Wir proben den Aufstand!"

Opens external link in new windowFreie Presse "Premiere erfolgreich gemeistert"


19.04.18 | JMG DAUERSIEGER IM ATHLETISCHEN MEHRKAMPF

„Schneller und weiter“ ist das Motto beim Athletischen Mehrkampf, der am Donnerstag zum 17. Mal in der Sporthalle Oelsnitz die Oberschüler und Gymnasiasten forderte. Erstmals stand neben den drei Disziplinen Klettern, Linienlauf und Dreierhopp das Medizinballschocken in der Wertung. Bemerkenswert ist nicht nur, dass die Dauersieger der letzten Jahre vom Julius-Mosen-Gymnasium die Gesamtwertung wie auch die abschließende Rundlaufstaffel gewannen, sondern in allen Altersklassen einen Sieg verbuchen konnten. In der Altersklasse 14 siegten klar die Julius-Mosen-Gymnasiasten Leonie Walther und Simon Schlotterbeck.


28.03.18 | MOSEN AT THE MOVIES!

Am 28. März 2018 gastierte die Mosen's Brass Band unter Leitung von Ralf Fengler mit einem vielfältigen Repertoire aus bekannten Filmtiteln am König Albert Theater Bad Elster. Im Rahmen eines Big-Band-Konzertes "Mosen at the Movies!" wurde Johannes Stirner für seine besonderen außerschulischen Leistungen mit dem Preis des Fördervereins geehrt.

Opens external link in new window"Freie Presse" vom 31.03.2018


27.03.18 | SILKY'S CONTEST

Nachdem am 13. März die besten Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 7 bei unserem innerschulischen Englischwettbewerb " Silky's Contest" ihr Wissen unter Beweis stellten, fand am gestrigen Montag die Auszeichnungsveranstaltung in der Aula statt. Alle Teilnehmer wurden für ihre guten Leistungen belohnt, die Besten jeder Klassenstufe mit einer Urkunde und einem Präsent ausgezeichnet.


26.03.18 | KÄNGURU-WETTBEWERB 2018

Die Ergebnisse sind da und zu unseren Besten zählen die folgenden Schülerinnen und Schüler:
Klasse 5: Jonathan Pammler, Klasse 6: Elisa Witt, Klasse 7: Celina Meinel, Klasse 8: Nico Klug, Klasse 9: Luisa Hohmann, Klasse 10: Ben Becher, Klasse 11: Pia-Lara Haupt, Klasse 12: Max Tröger

Wir gratulieren recht herzlich.
Alle weiteren Ergebnisse und Platzierungen könnt ihr den Aushängen der Fachschaft Mathematik entnehmen.


26.03.18 | OSTER-NONSENSOLYMPIADE

Zum Wochenauftakt war gute Laune in der Sporthalle Oelsnitz an der Tagesordnung. Dafür sorgte eine Oster-Nonsensolympiade. Nonsens? Unsinn? Wettbewerbe, die es als solche eigentlich nicht gibt, wurden ausgedacht und präzise umgesetzt. Elftklässler des Julius-Mosen-Gymnasiums haben sich im Vorfeld eigenständig fünf Stationen ersonnen, die von Dritt- und Viertklässlern der Förderschule in Angriff genommen wurden. Diese Kooperation zwischen Gymnasium und Förderschule wird seit Jahren gepflegt und findet beiderseits großen Anklang.


23.03.18 | AUF DEN SPUREN DER RÖMER

Dass die Römer spinnen, wusste schon Asterix ganz genau. Nun konnten sich die Lateinschüler der 9. und 10. Klassen in der Woche vom 19.3.bis 23.3. 2018 selbst ein Bild davon machen. Mit dem Flieger ging es von Nürnberg nach Rom und nach 1,5 Stunden waren wir in der ewigen Stadt angekommen. Beeindruckende Superlative verfolgten uns dort auf Schritt und Tritt: 50000 Besucher im Kolosseum, über 2000 Jahre alte Gebäude, Straßen und Plätze, die größte Kirche der Welt... weltberühmte Künstler wie Michelanchelo und Bernini, denen man überall in beeindruckenden Gebäuden und Plätzen begegnet. Hautnah erlebten wir Papst Franziskus auf einer öffentlichen Audienz, bei der unsere Schule namentlich als Gast verlesen wurde. Eine Woche reichte kaum aus, um alles Sehenswerte zu besuchen, noch lange werden wir uns an diese Reise erinnern.


23.03.18 | AUF NACH CHARLIEU

Viele erfreuliche und weniger erfreuliche, wichtige und weniger wichtige  Ereignisse hat das Jahr 2018 schon gesehen, so zum Beispiel die Olympiade, die Groko, Denis Yücel kommt frei, die Philadephia Eagles gewinnen den Superbowl,...  sowohl erfreulich als auch wichtig:  Schüler des  JMG fuhren zum 22. Mal nach Charlieu in die Partnerschule Notre Dame. Dieses Jahr zog es 43 Schüler und 3 Betreuer in unser wunderschönes Nachbarland. Wie jedes Jahr genossen alle die vielen Köstlichkeiten und das abwechslungsreiche Programm. Vom 17.03.-23.03. ließen sich alle verwöhnen und stellten fest, dass sie mit ihrem Schulfranzösisch gut klar kommen. Viele schöne Erinnerungen werden bleiben und die Vorfreude auf den Gegenbesuch im November. Opens external link in new windowBildergalerie


15.03.18 | KÄNGURU DER MATHEMATIK

Mathematik, die Spaß macht. Zusammen mit weltweit über 6 Millionen Schülern aus über 70 Ländern knobelten die Schüler unseres Gymnasiums beim Känguru-Wettbewerb 2018 und versuchten möglichst viel anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Gespannt warten wir nun auf die Ergebnisse. Wer wohl den weitesten Känguru-Sprung geschafft hat?


14.03.18 | AUF DEN SPUREN VON RÖNTGEN, RIEMANN UND RIES - DER TAG DER NATURWISSENSCHAFTEN 2018

„Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und Geografie machen Spaß“ – so das einhellige Resümee der  Oelsnitzer Gymnasiasten nach einem ereignisreichen Tag, an dem der Unterricht die gewöhnlichen schulischen Übereinkünfte und Wege über weite Strecken verließ. Zum nunmehr  achten Mal fand am 14. März 2018 der Tag der Naturwissenschaften am  Julius-Mosen-Gymnasium statt.

Dabei erkannten die Schüler der Klassenstufe 5 zunächst mithilfe kleinerer einfacherer Experimente die Allgegenwart und Bedeutung von Physik und Chemie im täglichen Leben. Adam Ries in Person von Herrn Bitterlich, selbst Nachfahre des großen Rechenmeisters aus Annaberg, vermittelte den Schülern später das Rechnen mit dem Abakus, die Rechenmaschine zu Zeiten des Altmeisters. Zum Abschluss des Unterrichtstages bogen die Schüler im wortwörtlichen Sinn beim Modellautorennen auf die Zielgerade ein und konnten die Faszination der Geschwindigkeit erleben.

Ähnlichen Pfaden folgten die Schüler der Klassenstufe 6. Allerdings besaß deren Fahrzeug reale Ausmaße. Die Gymnasiasten setzten sich unter Anleitung von Herrn Weiß vom ADAC mit dem Bremsverhalten eines handelsüblichen Autos auseinander. Ein weiteres Projekt stellte die Kreiszahl Pi in den Mittelpunkt, nicht zuletzt auch, weil der 14. März weltweit als Pi-Day gefeiert wird. Das absolute Highlight war der Besuch von Herrn Renner aus Schneeberg, der seinen  MiniKrabbelZoo im Gepäck hatte. Hier konnten die Schüler nicht nur viel Wissenswertes über Vogelspinnen, Skorpione, Schlangen und Chamäleons erfahren, die Tiere durften auch in die Hand genommen und berührt werden.

Das Future-Truck-Team des Kreativ-Zentrums der Universität Chemnitz war erneut zu Gast und unterhielt die Klassenstufe 7 mit Experimenten. Zudem festigten alle Schüler die Fähigkeiten in Erster Hilfe oder analysierten  verschiedene Lebensmittel im Hinblick auf ihre Inhaltsstoffe. Die eindrücklichste  Erinnerung hinterließ allerdings wie schon in den letzten Jahren die Vorführungen der Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes.

Die Schüler des naturwissenschaftlichen Profils der Klassenstufe 8 beschäftigten sich unter fachmännischer Anleitung der Sächsischen Energieagentur SAENA mit Elektromobilität. Dazu durften alle nicht nur selbst mit einem Elektroauto fahren, auch wurde aus verschiedensten Recyclingmaterialien ein eigenes Solarmobil gebaut. Daneben ermöglichte der  Besuch der Kläranlage Oelsnitz den Schülern des sprachlichen und sportlichen Profils einen Einblick in die Aufbereitung des hiesigen Abwassers.

Die Klassenstufe 10 folgte dem Ruf der Westsächsischen Hochschule nach Zwickau und informierte sich vor Ort über verschiedenste Studienrichtungen. Die Schüler erhielten Einblicke in die Labore und Arbeitsräume und schnupperten so hinein  in die wissenschaftliche Arbeitspraxis an der Hochschule.

Die Schüler der Leistungskurse Chemie und Physik der Klassenstufe 11 begaben sich auf Exkursion nach Chemnitz. Hier erhielten sie am Lehrstuhl der naturwissenschaftlichen Fakultät der Technischen Universität die Möglichkeit, unter wissenschaftlichen Bedingungen Experimente durchzuführen.  Alle anderen Schüler der Jahrgansstufe beschäftigen sich mit Astronomie und besuchten die Sternwarte in Rodewisch. Hier war unter fachmännischer Anleitung von Herrn Engelmann im Planetarium vieles über unseren Sternenhimmel zu erfahren, allen voran im Umgang mit speziellen Fernrohren zur Sternenbeobachtung.
 
Bleibt zu hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler viel Freude an diesem erlebnisreichen Tag hatten und bei vielen das Interesse für naturwissenschaftliche Fragestellungen angeregt oder bestärkt worden ist. Ich danke allen Beteiligten, die am erfolgreichen Gelingen des Tages mitgewirkt haben.

Frau Bioly


10.02.18 | GEWINNERIN BEIM VORLESEWETTBEWERB

Kristina Korndörfer aus der Klasse 6b hat den Vorlesewettbewerb des Vogtlandkreises der 6. Klassen gewonnen. Damit ist sie delegiert zum Bezirksausscheid. Das ist ein super Erfolg. 


08.02.18 | GEOGRAPHIE-WETTBEWERB DIERCKE WISSEN

Die Schulrunde des Geographie-Wettbewerbs "Diercke Wissen" der 7.-10. Klassen konnte in diesem Jahr Klara Rödel (8b) mit 30 von zu erreichenden 31 Punkten für sich entscheiden. Auf Platz 2 und 3 folgen Leanka Fuchs (10c) und Tony Böhm (7a). Bei den "Wissens-Junioren" der Klassen 5 und 6 gewann Ole Böttcher (6a) vor Pauline Deeg (6a), Teetje Pleschke (5a) und Hannah Fineiß (5b).


02.02.18 | CHEMIE - DIE STIMMT!

Sarah Fineiß (Klasse 8) und Lea Lochmann (Klasse 9) nahmen sehr erfolgreich an der diesjährigen 1. Stufe des Chemiewettbewerbes „Chemie – die stimmt“  teil. Sarah belegte Platz 20 von 471 Schülern, Lea wurde 17. unter 507 Teilnehmern. Beide qualifizierten sich mit diesen tollen Ergebnissen für die 2. Stufe des Wettbewerbes und werden am 14.03.2018 an der Technischen Universität Dresden daran teilnehmen. Wir gratulieren sehr herzlich.
Am Donnerstag, den 08.02.2018 findet an der TU Chemnitz der Stöckhardt-Wettbewerb statt zu dem Cara Ullmann, Eva Grünert und Samira Lubowitzki eingeladen sind. Wir wünschen Euch viel Erfolg.


02.02.18 | MATHE-TRAININGSLAGER

31 Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 aus den Gymnasien Plauen, Klingenthal und Oelsnitz waren in diesem Jahr der traditionellen Einladung in den Waldpark Grünheide gefolgt, um sich gezielt auf zukünftige mathematische Wettbewerbe vorzubereiten. Neben drei Trainingseinheiten gab es auch ohne Schnee und WLAN eine Menge Spaß beim Pitpat-Spiel, Wandern, Bowling, Knobeln und Tischtennis. Vom JMG waren dabei Hannah Fineiß, Simon Prüfer (Kl. 5), Elisa Witt, Chiara Schröder (Kl. 6),  Leonie Walther, Louis Fruh, Luis Scherzer (Kl. 7). Bei der abschließenden Trainingslagerolympiade gehörten Hannah, Elisa, Louis und Luis zu den Preisträgern. Opens external link in new windowBildergalerie


25.01.18 | THEATERKURS PRÄSENTIERT "SOMMERNACHTSTRAUM(A)"

Am 25. Januar 2018 gab das König-Albert-Theater Bad Elster die Kulisse für "Sommernachtstraum(a)" frei nach William Shakespeare. Das Stück wurde präsentiert vom Theaterkurs der Klassenstufe 12.

Opens external link in new windowFreie Presse vom 27.01.2018 "Oelsnitzer Gymnasiasten stellen Shakespeare-Stück auf den Kopf"


14.01.18 | JULIUS-MOSEN-GYMNASIUM SCHREIBT FÜR FREIHEIT

Schülerinnen und Schüler der Ethikkurse 12 unserer Schule engagierten sich im Rahmen des von Amnesty International ausgerufenen Briefmarathons für die Achtung der Menschenrechte in der ganzen Welt. Die Kurse der Ethiklehrer Hr. Böhm und Hr. Drechsel verfassten dabei Briefe an Staatsoberhäupter, Ministerien und Opfer, die in Zusammenhang mit Verbrechen gegen geltende Menschenrechte im Fokus von Menschenrechtsorganisationen stehen. Mit ihren Briefen setzten sie ein Zeichen für die Achtung von Menschenwürde und unterstützten den Kampf von Opfern sowie Hinterbliebenen in der Türkei, im Tschad, in Finnland sowie in Jamaica. Eine erste Antwort lies dabei nicht lange auf sich warten. Jamelia Jackson antwortete direkt per E-Mail. Sie verlor im Jahr 2014 ihren Bruder, weil dieser zufällig einem gesuchten Verbrecher ähnlich sah. Er wurde von Polizisten im jamaikanischen Kingston erschossen. Die Verantwortlichen wurden nach wie vor nicht zur Rechenschaft gezogen und Jamelia kämpft seitdem für Gerechtigkeit. Als Antwort auf eine Mail des Schülers Max Tröger drückte Sie ihren Dank aus und sendete einen Appell, den wir getrost als Schlusswort hier anbringen können.
“Let us remain stronger during and beyond this campaign; for collaboration, sustain presence and pressure are the keys to rewriting a history of wrong.” (Jamelia Jackson)


13.01.18 | TAG DER OFFENEN TÜR 2018

Am 13. Januar 2018 öffnete sich von 10 bis 13 Uhr die Pforte des Julius-Mosen-Gymnasiums zum Tag der offenen Tür. Zahlreiche Besucher hatten die Gelegenheit, das geöffnete Haus zu besichtigen und seine Schüler und Lehrer kennenzulernen. Die Besucher konnten sich an fachbezogenen Informationsständen und bei vielfältigen Veranstaltungen und Aufführungen über die Angebote, Projekte und Besonderheiten unseres Gymnasiums informieren. In den Fachschaften wurden verschiedene Programme gezeigt,  Versuche präsentiert, Wettbewerbe durchgeführt und die Besucher zum mitmachen animiert. Das Julius-Mosen-Gymnasium bedankt sich bei allen Besuchern für ihr Kommen und ihr reges Interesse an unsere Schule und bei allen Lehrern und vor allem Schülern, die für einen sehr schönen und gelungenen Tag der offenen Tür 2018 gesorgt haben.

Opens external link in new windowBildergalerie "Tag der offenen Tür 2018"


09.01.18 | EINZUG IN DAS LANDESFINALE

Beim Volleyball-Regionalfinale im Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ hat am Dienstag in der Sporthalle Oelsnitz die Mannschaft des Julius-Mosen-Gymnasiums in der männlichen Wettkampfklasse II klare Verhältnisse am Netz geschafft und sich den Einzug ins Landesfinale im März gesichert.


21.12.17 | FROHE WEIHNACHTEN

Am 20. und 21. Dezember 2017 war die Vogtlandsporthalle mit Schülern, Eltern, Lehrern und Gästen bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Besucher erlebten ein durch weihnachtliche Volksweisen, klassische und moderne Inhalte geprägtes Weihnachtskonzert.

Opens external link in new windowBildergalerie


08.12.17| GEWINNER DES VOLLEYBALL-MIXED-TURNIERS

Der große Pokal bleibt in den eigenen Reihen! Beim 13. Julius-Mosen-Gedenkturnier, ausgetragen anno 2017 in der Sportart Volleyball, siegte das Mixed-Team des Julius-Mosen-Gymnasiums vor heimischer Kulisse.


25.11.17 | SCHÜLERAUSTAUSCH, DER 21.

Eine Woche verweilten 48 französische Schüler und 4 Betreuer im Vogtland und erkundeten gemeinsam mit ihren Austauschschülern die schöne Region, genossen den herzlichen Empfang der Gastfamilien und unternahmen allerlei  interessante Ausflüge.
Ein Gegenbesuch findet wieder im Monat März statt.

Opens external link in new windowBildergalerie


21.11.17 | HAUSMUSIKABEND AM JMG

Die 24. Auflage des traditionellen Hausmusikabends unseres Gymnasiums lockte wieder viele Eltern, Lehrer, Schüler und Freunde in das Sprach- und Kommunikationszentrum.

Opens external link in new windowBildergalerie


19.11.17 | EIN MENSCH SIEHT, WAS VOR AUGEN IST

Mit großer Freude nahmen Maria Maschke, Sophia Hüttner, Alexandra Thoss und Hermann Gläser am  19.11.2017 bei der Visionale, einem Medienfestival in Leipzig, den mit 300 Euro dotierten Regionalpreis für ihren eingereichten Film "Ein Mensch sieht, was vor Augen ist" entgegen.
Im spannenden Moment der  Bekanntgabe, dass sich dieser Film unter insgesamt fast 80 Einsendern durchsetzte, war es zunächst nicht zu glauben und es brauchte einige Sekunden, um es zu realisieren.