Mathematik und Schneeballschlacht passen immer wieder gut zusammen, wenn sich die erfolgreichsten Teilnehmer der 2. Stufe der Mathematikolympiade aus den 5.-7. Klassen im Trainingslager im tief verschneiten Waldpark Grünheide für 2 Tage zusammenfinden. In kleinen Gruppen trainierten die Schüler aus Oelsnitz, Klingenthal und Plauen für die nächsten anstehenden mathematischen Wettbewerbe. Körperlichen Ausgleich holten sich alle Teilnehmer zwischendurch beim Snowtubing, Bowling, Tischtennis und verschiedenen Schneeballschlachten.
Vom JMG waren in diesem Jahr dabei: Sophia Korndörfer, Emma Krause, Joline Reinhold, Elli Thoß, Elisa Witt, Max Hertel (Kl. 5), Elena Fischer, Leonie Walther, Louis Fruh, Luis Scherzer, Louis Wimmer (Kl. 6).
Beim abschließenden Leistungsvergleich erkämpften Elisa Witt (5b) einen 2. und Luis Scherzer (6b) einen 3. Platz.
So sind unsere mathematischen Talente für die kommenden Wettbewerbe gut gerüstet:
Bei der 3. Stufe der Mathematikolympiade Ende Februar in Chemnitz starten für das JMG in Klasse 6: Joline Reinhold und Elisa Witt als Frühstarter sowie Leonie Walther und Louis Fruh.
Für eine mögliche Teilnahme bei der nächsten Runde im Adam-Ries-Wettbewerb wurden die Arbeiten von Joline Reinhold und Elisa Witt nach Annaberg eingereicht.
Traditionell findet im April in Zwickau ein Leistungsvergleich für die Schüler der 6. Klassen statt – auch hier könnte das JMG mit einer (zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht feststehenden) starken Mannschaft antreten.

Opens external link in new windowBildergalerie "Mathematik und Schneeballschlacht"

Die Mathematikolympiade gibt es an sächsischen Schulen seit dem Schuljahr 1961/62 – die damaligen Fünftklässler sind heute Rentner… Umso erfreulicher ist es, dass an diesem traditionsreichen Wettbewerb am JMG nach wie vor jedes Jahr viele Schüler teilnehmen – und mit Erfolg. Die 44 Teilnehmer aus den 4. (Frühstarter der Grundschulen) bis 12. Klassen knobelten am Mittwoch, dem 9.11.2016 in einer vierstündigen Klausur an jeweils 4 Aufgaben. Am  Donnerstag trafen sich dann die Mathematiklehrer der Gymnasien aus Plauen, Oelsnitz und Klingenthal in unserem Sprach- und Kommunikationszentrum zur Korrektur der Arbeiten. Das erfreuliche Ergebnis für das JMG sieht folgendermaßen aus: Einen 1. Preis erreichten Louis Fruh und Cara Ullmann in den Klassenstufen 6 und 9. Mit nur ganz geringem Abstand zum Sieger belegten Leonie Walther und Max Tröger 2. Plätze in ihren Klassenstufen 6 bzw. 11. Julia Wenske krönt ihre erfolgreiche Olympiadekarriere bei ihrer 8. Teilnahme auch mit einem 2. Platz. Dritte Preise gehen an Elli Thoß (Kl. 5), Joline Reinhold (Kl. 5 als Frühstarterin in Kl. 6), Louis Wimmer (Kl. 6), Luisa Hohmann (Kl. 8) und Natalie Mocker (Kl. 9).
Anerkennungsurkunden in ihren Klassenstufen erhalten Max Härtel (Kl. 5), Elisa Witt (Kl. 5 auch als Frühstarter in Kl. 6), Svenja Ludwig, Roy Dölling, Laura Stucke (Kl. 7), Eva Grünert, Melissa Heinze (Kl. 9), Natalie Stahl (Kl. 10), Maria Semmler, Rowena Plaschkies (Kl. 12) sowie Hannah Fineiß aus der Grundschule Theuma als Frühstarterin in Kl. 5.

Leonie Walther (5c) hat geschafft, was seit 15 Jahren keinem Schüler des JMG mehr gelang: Mit einem Platz unter den ersten 10 in der 2. Stufe des diesjährigen Adam-Ries-Wettbewerbes qualifizierte sie sich für die 3. Stufe.

Die Teilnehmer der in Annaberg ausgetragenen 2. Stufe hatten sich in der 1. Runde unter mehr als 1000 Mädchen und Jungen in Sachsen behaupten können. Der Wettbewerb der 2. Stufe besteht aus zwei Teilen. Zunächst mussten die 48 Fünftklässler und zwei Viertklässler in 90 Minuten drei Klausuraufgaben bewältigen, bei denen die Lösungsschritte alle vollständig aufzuschreiben sind. Anschließend galt es in 45 Minuten mehrere Knobelaufgaben zu lösen, bei denen die Angabe des Ergebnisses genügte.

Leonie ist damit Mitglied der sächsischen Mannschaft des im Juni ausgetragenen Vierländerwettstreits zwischen Sachsen, Thüringen, Oberfranken und Tschechien - dafür viel Erfolg!

„Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und Geografie machen Spaß“, so das Fazit vieler unserer Schüler nach einem ereignisreichen Tag, an dem der Unterricht einmal ganz anders ablief als sonst. Zum sechsten Mal fand am 17. März 2016 der Tag der Naturwissenschaften an unserer Schule statt.
Fleißig knobelten alle Schüler am frühen Morgen an den Aufgaben des Känguru-Wettbewerbes. Im Anschluss daran erfolgten verschiedene Projekte, die die Naturwissenschaften Biologie, Physik und Chemie sowie Geografie und Mathematik in den Mittelpunkt des Tages stellten.
Die Schüler der Klassenstufe 5 lernten mithilfe kleiner einfacherer Experimente die Bedeutung von Physik und Chemie in unserem Alltag kennen, beim Modellautorennen war beispielsweise die Faszination der Geschwindigkeit zu erleben. Ähnlichen Pfaden folgten die Schüler der Klassenstufe 6. Allerdings besaß deren Fahrzeug reale Ausmaße. Die Schüler setzten sich unter Anleitung des ADAC mit dem Bremsverhalten eines Autos auseinander. Der Futur Truck der Universität Chemnitz unterhielt uns mit Experimenten in der Klassenstufe 7. Einen bleibenden Eindruck hinterließen wie jedes Jahr die Vorführungen der Hunderettungsstaffel des ASB.
Die Schüler der Klassenstufe 8 traten die weiteste Reise an diesem Tag an. Sie besuchten in Dresden das Hygienemuseum bzw. die Technischen Sammlungen, in denen man die Mathematik und Physik hautnah in verschiedensten Experimenten selbst erfahren kann.
Die Schüler der Klassenstufe 10 folgenden dem Ruf der Westsächsischen Hochschule nach Zwickau und informierten sich hier über verschiedenste Studienrichtungen.
Nach Chemnitz fuhren unserer Schüler der Klassenstufe 11. Während die Schüler der Physik- und Chemie-Leistungskurse am Lehrstuhl der naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Chemnitz in Projektgruppen die Möglichkeit bekamen, unter wissenschaftlichen Bedingungen Experimente durchzuführen, besuchten die anderen Schüler das Naturkundemuseum. Hier erhielten sie einen Einblick in die Geschichte des Steinernen Waldes der Stadt Chemnitz und durften im Insektarium die Begegnung mit Vogelspinne und Stabheuschrecke erleben.
Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler viel Freude an diesem erlebnisreichen Tag hatten und bei vielen das Interesse für die naturwissenschaftlichen Fragestellungen angeregt worden ist.
Ich danke allen Beteiligten, die am erfolgreichen Gelingen des Tages mitgewirkt haben.

Fr. Bioly

Traditionsgemäß messen zum Halbjahresende die Geographie-Experten der 5.-10. Klassen ihr Können beim Wettbewerb Diercke Wissen. Sie stellten sich am 2. Februar 2016 den Fragen, die von topographischen Kenntnissen über Faktenwissen aus dem Unterricht bis hin zu gutem Allgemeinwissen alles abverlangten.
Die Schüler der 7.-10. Klassen machten den Schulsieger unter sich aus. Das war in diesem Jahr Albert Dietl (9c). Die Plätze 2 und 3 belegten Philipp Timper (8c) und Pia Wetstein (10d). Besonders hervorzuheben ist der 7. Platz von Richard Pilz (7c), da alle Schüler der 7.-10. Klassen die gleichen Fragen zu bearbeiten hatten.
Beim Junior-Wettbewerb der 5. und 6. Klassen erreichten 3 Schüler volle Punktzahl – erst die Stichfragen entschieden über die Vergabe der Plätze. Sieger wurde Anton Steiniger (6a) vor Franz Liebscht (6b) und Anna-Lena Hüller (6a).
Albert wird an der nächsten Runde zur Ermittlung des Sachsensiegers teilnehmen – viel Erfolg! 

Mit dem Ergebnis der Durchführung der ersten Stufe des Sächsischen Informatikwettbewerbes 2016 qualifizierte sich Max Tröger (10 d) in der Klassenstufe 9/10.
Er erhielt eine Einladung für den Landeswettbewerb, welcher am 26. Februar 2016 an der Fakultät für Informatik an der Technischen Universität Dresden stattfindet.
Wir wünschen Max viel Erfolg!

Auch in diesem Schuljahr ließen es sich die verantwortlichen Mathematiklehrer der Gymnasien aus Oelsnitz, Klingenthal und Plauen nicht nehmen, ein Trainingslager im Waldpark Grünheide zu organisieren. Eingeladen waren erfolgreiche Teilnehmer der Mathematikolympiade aus den Klassen 5 bis 7.
Vom JMG waren dabei: Elena Fischer, Ciara-Joan Forbiger, Louis Fruh, Luis Scherzer, Leonie Walther, Luis Paul (alle Kl. 5); Nico Klug (Kl. 6), Luisa Hohmann, Lisa-Marie Schneider, Cora Hofmann, Emilie Wolfram (alle Kl. 7).
Die Förderung erfolgte in kleinen Gruppen bei verschiedenen Trainingseinheiten, so dass die Schüler optimal auf bevorstehende Mathematikolympiaden und andere Wettbewerbe vorbereitet sind.
Körperlichen Ausgleich holten sich alle Teilnehmer zwischendurch beim Fußballspielen, Bowling, Tischtennis und Klettern.
Am Ende der gemeinsamen Aktivitäten konnte jeder das Gelernte bei der Lagerolympiade unter Beweis stellen, wo es Leonie Walther (2. Platz Kl. 5) und Lisa-Marie Schneider (3. Platz Kl. 7) unter die Preisträger schafften.
Die Schüler nutzten in den zwei Tagen nicht nur die Möglichkeit, sich mathematisch weiterzubilden, es entstanden auch zahlreiche neue Freundschaften – Motivation für alle, die lange Tradition dieser Veranstaltung auch im nächsten Jahr fortzuführen.

Opens external link in new windowBildergalerie "Mathematiklager 2016"


Am 20.01.2016 fand die Schulrunde des diesjährigen Adam-Ries-Wettbewerbes der 5. Klassen statt. Als Siegerin konnte sich Leonie Walther (5c) durchsetzen. Die Plätze 2 und 3 belegten Luis Paul (5c) und Elena Fischer (5a). Herzlichen Glückwunsch und Anerkennung an alle Teilnehmer für ihren erbrachten Fleiß beim Lösen der Aufgaben!

Das Julius-Mosen-Gymnasium hat vom Fond der Chemischen Industrie die "Unterrichtsförderung für den experimentellen Chemieunterricht" erhalten.
Die Schule wurde mit einer Urkunde als besonders förderwürdige Schule im Bereich Chemie ausgezeichnet.


Die Fachschaft Mathematik ist stolz auf das erfolgreiche Abschneiden des JMG bei der 2. Stufe der diesjährigen Mathematikolympiade im Wettstreit mit den Gymnasien aus Plauen und Klingenthal. Eine herausragende Leistung ist der 1. Preis von Max Tröger in Klassenstufe 10. Ganz besonders freuen wir uns auch über den starken Nachwuchs: In der Klassenstufe 5 ging ein 1. Preis an Leonie Walther und ein 2. Preis an Luis Scherzer. 3. Preise in ihren Klassenstufen erreichten Louis Fruh (Kl. 5), Lisa-Marie Schneider (Kl. 7), Erik Lenhart (Kl. 8), Rowena Plaschkies, Maria Semmler (Kl. 11), Christopher Roßbach (Kl. 12). Anerkennungsurkunden gehen an Nico Klug, Roy Dölling, Lukas Benker, Luisa Hohmann, Nathalie Mocker, Steve Voigtmann, Emilia Lubowietzki, Romina Kunz, Julia Wenske und Jens Christian Müller. Die Siegerehrung findet am 19.11. in Plauen statt.


Der Tradition folgend fand im Schuljahr 2014/2015 am 19. März zum fünften Mal der Tag der Naturwissenschaften in Verbindung mit dem Känguruwettbewerb an unserem Gymnasium statt.
Die Schüler nahmen an verschiedenen Projekten und Veranstaltungen der Naturwissenschaften und Exkursionen teil.

Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler viel Freude an diesem erlebnisreichen Tag hatten und bei vielen das Interesse für naturwissenschaftliche Fragestellungen angeregt worden ist.


Bei der 3. Stufe der Mathematikolympiade haben zwei Schüler unseres Gymnasiums herausragende Leistungen gezeigt:
Toni Schindler (Oelsnitz) hat in Klassenstufe 10 eine Anerkennung und Maximilian Muck (Klingenthal) in Klassenstufe 8 einen 3. Preis erkämpft!
Das ist auch insofern bemerkenswert, als dass es in unserer Region nur noch einen weiteren Preisträger aus Auerbach gibt!!!! (Starter gab es auch aus anderen Gymnasien).
In Klassenstufe 10 gab es im Bereich Chemnitz nur noch eine weitere Anerkennung (und keine Preisträger), d.h. Toni gehört zu den sechs Besten seiner Stufe in ganz Sachsen und erhält damit eine Einladung für das Landesseminar Mathematik.
Besser als Maximilian waren im Bereich Chemnitz nur 4 Schüler vom Kepler-Gymnasium Chemnitz.
Herzlichen Glückwunsch!

 
Nach den guten Ergebnissen bei der 2. Stufe der Mathematikolympiade knobelten im Trainingslager am 4./5. Februar die besten Mathematiker der Klassenstufen 5 bis 7 aus den Gymnasien Oelsnitz, Klingenthal und Plauen um die Wette. Vom JMG waren dabei: Nico Klug (Kl. 5), Alexander Bandt, Luisa Hohmann, Lisa-Marie Schneider, Emily Wolfram, Cora Hofmann (Kl. 6), Leanka Fuchs, Samira Lubowietzki, Erik Lenhart (Kl. 7).
Die mathematische Förderung erfolgte in kleinen Gruppen bei insgesamt drei Trainingseinheiten, so dass die Schüler optimal auf nächste Wettbewerbe vorbereitet sind.
Körperlichen Ausgleich holten sich alle Teilnehmer bei bestem Winterwetter zwischendurch beim Schlittenfahren, Snowtubing, Bowling, Tischtennis und verschiedenen Schneeballschlachten.
Zum Abschluss der gemeinsamen Aktivitäten kämpfte jeder nochmals für sich um einen der tollen Preise bei der Lagerolympiade.
Hier gingen Alexander Bandt sowie Samira Lubowietzki und Erik Lenhart (punktgleich) als Sieger ihrer Klassenstufen hervor. Außerdem erreichte Lisa-Marie Schneider einen 2. und Luisa Hohmann einen 3. Platz.
Nach positiver Resonanz aller Teilnehmer steht fest, dass es auch im nächsten Schuljahr ein Mathematik-Trainingscamp geben wird.  Dies ist eine gute Gelegenheit, um Schulisches mit Freizeitgestaltung zu kombinieren und Freunde über die Schulgrenzen hinaus zu finden.

 
Beim diesjährigen Adam-Ries-Wettbewerb gab es in der Summe von Hausaufgaben- und Schulrunde folgendes Ergebnis:

1. Platz: Franz Liebscht; 2. Platz: Marcel Scholz; 3. Platz: Roy Dölling, Frieda Rödel und Luise Russ.

 
Am Schulausscheid beteiligten sich 19 Schüler der 5./6. Klassen und 41 Schüler der 7. bis 10. Klassen. Bei gleicher Punktzahl entschieden die Stichfragen über die Platzierung.
Alle Teilnehmer erfahren ihre Punktzahl und Platzierung von ihrer Geo-Lehrerin.

Initiates file downloadErgebnisse der Schulrunde 2015

 

Bis in die Abendstunden war das Sprach- und Kommunikationszentrum hell erleuchtet - zunächst von den klugen Ideen der über 60 Teilnehmer des JMG an der 2. Stufe der Mathematikolympiade…
Anschließend trafen sich die Mathematiklehrer zu Korrektur, um dann am Abend schließlich die Preisträger festzulegen.
Einen herausragenden 1. Preis in seiner Klassenstufe 10 erreichte Toni Schindler, der unsere Schule inzwischen schon seit 6 Jahren immer wieder mit Spitzenplätzen repräsentiert. Dass das JMG auch in der Abiturstufe unter den Preisträgern zu verzeichnen ist, verdanken wir in diesem Jahr wieder Johann Temper (2. Preis Kl. 12) sowie Jens Christian Müller und Frank Dörnert (jeweils 3. Preise).
Genauso erfreulich ist der 2. Preis für den Nachwuchs aus Klasse 5 von Elias Daßler.
Weitere Preisträger des JMG sind: Luisa Hohmann (3. Preis Kl. 6), Erik Lenhart (2. Preis Kl. 7), Leanka Fuchs (3. Preis Kl. 7), Max Tröger (2. Preis Kl. 9), Rowena Plaschkies (3. Preis Kl. 10).
Eine Anerkennungsurkunde erhalten Nico Klug (Kl. 5), Lisa-Marie Schneider, Lukas Benker, Alexander Bandt (Kl. 6), Leonie Breyer, Philipp Timper, Jason Wonsiedler (Kl. 7), Markus Popp (Kl. 9), Romina Kunz, Maria Semmler, Julia Wenske (Kl. 10), Jonathan Gläßer, Tommy Wachsmuth (Kl. 11) und Mandy Schmidt (Kl. 12).
Die Fachschaft Mathe ist stolz auf ihre erfolgreichen Schützlinge - herzlichen Glückwunsch!

Opens external link in new windowBildergalerie "54. Mathematik-Olympiade"

Opens external link in new windowFreie Presse 12.11.14: Mathematikolympiade - Gymnasiasten küren ihre Besten

Geographieunterricht außerhalb der Schule erlebten die Schüler der 7c am 17.9.14 im Geo-Zentrum an der Kontinentalen Tiefenbohrung in Windischeschenbach - hier „dreht“ sich alles um das Innere der Erde: Informationen zur Bohrung selbst, Experimente zur Bewegung der Platten und eine interaktive Ausstellung bildeten die Inhalte der Exkursion.
Mit Spannung von den Schülern erwartet worden war der Erdbebensimulator – letzten Endes kleiner als gedacht, aber mit ausreichender Schüttelwirkung bis Stärke 7,4…

Opens external link in new windowBildergalerie "7c blickt ins Innere der Erde"


10. Mai 2014 | Solaris-Cup Vogtland 2014 in Lengenfeld

Mit 12 Teams war das Julius-Mosen-Gymnasium beim 2. Vogtländischen Solaris-cup sehr gut aufgestellt. Ausgetragen wurde der Wettbewerb vom Bildungsinstitut Pscherer,  Lengenfeld sowie den Solaris-Jugend-Werkstätten, Chemnitz.
Zwei Teams qualifizierten sich sogar für den Bundeswettbewerb „SolarMobil Deutschland“ am 19. September 2014 auf dem Friedensplatz in Dortmund.
Wir gratulieren dem Team Toni Schindler, Michelle Krebs und Selina Weigel sowie dem Team Laura und Luisa Bahmann und Oliver Fengler.

Initiates file downloadBericht "Solaris-Cup 2014 in Lengenfeld" (pdf)
Opens external link in new windowFreie Presse vom 12. Mai 2014: "Siegerpreis 2014 geht an Oelsnitzer Solarauto"


05. APRIL 2014 | ERFOLGREICHES WOCHENENDE FÜR UNSERE JÜNGSTEN EXPERTEN IN MATHEMATIK

Lukas Benker aus der 5c gehört zu den besten 25 von knapp 1500 Teilnehmern des diesjährigen Adam-Ries-Wettbewerbes für Schüler der 5. Klassen. Diese beachtliche Platzierung erkämpfte er sich in der Landesrunde am 4./5.4. in Annaberg-Buchholz.

Ebenfalls an diesem Wochenende vertraten Leanka Fuchs, Erik Lenhart und Samira Lubowietzki (alle 6c) unsere Schule beim Leistungsvergleich der besten Mathematiker der 6. Klassen Westsachsens in Zwickau. Erik erreichte eine Anerkennungsurkunde.

Lukas und Erik waren übrigens auch die besten Teilnehmer der 5. bzw. 6. Klassen im diesjährigen Känguruwettbewerb. Die Sieger der anderen Klassenstufen sind Leon Kaiser (7c), Kristin Hörl (8c), Julia Wenske (9a), Moritz Beck (10a), Tuan Kieu (11) und Jonas Gerbeth (12).


04. APRIL 2014 | GENUSS NACH KOCHKURS

Am 04. April 2014 hatten die Schüler der Klasse 5a keinen normalen Unterricht, sondern nahmen gemeinsam an einen Kochkurs von Sodexo teil. Spielerisch testeten sie ihre Sinne. Sie hatten die Aufgabe, verschiedene Nahrungsmittel zu schmecken, zu riechen und zu hören. In Gruppen bereiteten sie unter Anleitung von Köchen ein Menü bestehend aus Vor-, Haupt- und die Nachspeise zu. Nach dem Anrichten und der Dekoration der Tafel wurden die zubereiten Speisen verkostet und verzehrt. Besonderer Dank gilt den Mitarbeitern von Sodexo, welche diese besondere Veranstaltung ermöglicht haben.

Opens external link in new windowBildergalerie "Kochkurs Klasse 5a"

20. MÄRZ 2014 | TAG DER NATURWISSENSCHAFTEN





Am 20. März 2014 fanden mit dem Känguru – Wettbewerb und dem Tag der Naturwissenschaften zwei naturwissenschaftliche Highlights statt.

Für alle Klassenstufen gab es etwas zu entdecken und die Möglichkeit zu forschen. Der ADAC war mit „Mobil mit Köpfchen“ und einem ADAC-Quiz vertreten, in den Fächern Physik, Chemie, Biologie und Technik und Computer wurden mathematische und naturwissenschaftliche Experimente und Spielereien durchgeführt.
Auch in diesem Jahr war wieder die Hundestaffel des ASB Thüringen vor Ort. Im Future Truck der Technischen Universität Chemnitz konnten mobile Bildungsangebote sowie eine individuelle Lern-, Berufs-und Studienberatung in Anspruch nehmen.

Die 8. Klassen besuchten in Dresden die Technischen Sammlungen mit dem Erlebnisland Mathematik und dem Experimentierfeld Physik oder das Deutsche Hygienemuseum.
Die Schüler der Klasse 9 hatten Spaß bei der Durchführung eines Physik-Projektes und besuchten den Klima-Pavillon, in welchem sie Informationen zu den Themen Klimawandel, Klimafolgen/Anpassung, Klimaschutz und Handlungsmöglichkeiten erlangen konnten.
Die 10. Klassen nutzen den Tag der Naturwissenschaften die Westsächsische Hochschule Zwickau zu besuchen und sich über Studienmöglichkeiten zu informieren.
Die Klassenstufe 11 konnte die Technische Universität Chemnitz (Leistungskurs Physik), das Naturkundemuseum (Steinerner Wald, Insektarium) oder das Chemie-Institut (Leistungskurs Chemie) besichtigen.

GEOGRAFIE-WETTBEWERB

Am 10.2. und 11.2. traten die besten Geographie-Schüler der 5./6. bzw. 7.-10. Klassen zum Wettbewerb Diercke Wissen an. Den Juniorwettbewerb konnte Leanka Fuchs (6c) vor Fritz Kempin (5c) für sich entscheiden. Den dritten Platz belegen gemeinsam Helena Rammler und Tim Spitzner (6c).
Den Wettbewerb um den Schulsieger gewann Julia Wenske (9a), die damit an der Runde zur Ermittlung des Landessiegers teilnimmt.
Da sich die Schüler der 7.-10. Klassen denselben Aufgaben stellten, ist der 5. Platz von Albert Dietl (7c) besonders hervorzuheben.

Hier sind alle vorderen Platzierungen:

1.

Julia

Wenske

9a

21 Punkte

2.

Tommy

Wachsmuth

10c

20 Punkte

3.

Toni

Schindler

9d

20 Punkte

4.

Dominik

Preuß

10c

19 Punkte

5.

Albert

Dietl

7c

17 Punkte

6.

Maria

Schneidenbach

9c

17 Punkte

7.

Tina

Enders

9b

17 Punkte

8.

Eric

Bialojahn

9a

16 Punkte

9.

Toni

Laupitz

9d

15 Punkte

10.

Adrian

Loncarevic

8a

15 Punkte

 

ADAM-RIES-WETTBEWERB

Seit vielen Jahren nehmen Schüler des JMG am traditionellen Adam-Ries-Wettbewerb der 5. Klassen teil. In diesem Schuljahr wetteiferten am 28.1.14 die besten zehn Schüler der Hausaufgabenrunde in einer anspruchsvollen Klausur um den Titel des Schulsiegers. Diesen erreichte Joshua Roth (5a) vor Lukas Benker (5c) und Sophie Strecker (5a).
Es bleibt spannend, ob sich wieder ein Schüler des JMG für die nächste Runde in Annaberg qualifizieren wird. Erfreulich ist auch, dass sich 13 Schüler von 4 Grundschulen (GS Am Stadion und GS Am Karl-Marx-Platz, GS Bad Elster, GS Bad Brambach) als Frühstarter beteiligten.

MATHECAMP 2014 IN GRÜNHEIDE

Mathecamp 2014 in Grünheide - herrlicher Sonnenschein, frostige Temperaturen, leider kein Schnee, aber eine tolle Atmosphäre…
Auch in diesem Jahr spornten die Mathelehrer der Gymnasien aus Plauen, Klingenthal und Oelsnitz die besten Mathematiker der Klassenstufen 5 bis 7 ihrer Schulen zu mathematischen Höchstleistungen an.
29 Schüler waren der Einladung nach Grünheide gefolgt und haben es mit Sicherheit nicht bereut. Vom JMG waren dabei: Jakob Heckers (5b), Luisa Hohmann, Emily Wolfram (5c), Leanka Fuchs, Helena Rammler, Samira Lubowietzki (6c), Sina Pietschner, Nathalie Stahl (7b), Leon Kaiser (7c).
Neben drei Trainingseinheiten am Mittwoch gab es eine Menge Spaß beim Fußball spielen, Seilbahn fahren, Bowling, Luftgewehr schießen und  Tischtennis spielen und beim Knobeln. Es wurden neue Freundschaften geschlossen und im fairen Wettbewerb bei der Lagerolympiade am Donnerstag die Besten ermittelt. Hier erreichte Luisa Hohmann (5c) in der Klasse 5 den 1. Platz – herzlichen Glückwunsch!
Viele freuen sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Opens external link in new windowBildergalerie Mathecamp

SIEGEREHRUNG ZUR 53. MATHEMATIKOLYMPIADE

Am 28.11.13 wurden im Ratssaal des Rathauses Plauen in einer Feierstunde die Preisträger der Regionalrunde der Mathematikolympiade geehrt.
Unter dem Beifall von Eltern und Geschwistern, den verantwortlichen Lehrern für Mathe-Förderung sowie Vertretern der Schulleitungen erhielten die besten Teilnehmer aus Oelsnitz, Klingenthal und den beiden Plauener Gymnasien ihre Urkunden und Preise. Das JMG war in sieben der acht Klassenstufen unter den Ausgezeichneten präsent. Toni Schindler (9d) und Julia Wenske (9a) gehörten bei ihrer 5. Teilnahme zum 5. Mal zu den Preisträgern. Besonders erfreulich sind auch die zweiten bzw. der 3. Preis von Teres Pietschner, Jonas Gerbeth und Johann Temper in den Klassenstufen 11/12.  In der Klassenstufe 6 "räumten" Schüler der 6c des JMG alle 3. Preise "ab". So kann das JMG auch in diesem Jahr auf ein positives Gesamtergebnis bei einem der traditionsreichsten Wettbewerbe (es war die 53. Auflage) zurückblicken.

Initiates file downloadalle Preisträger des JMG
Opens external link in new windowBildergalerie "Preisverleihung der Mathematikolympiade"

ZWEITE STUFE DER 53. MATHEMATIKOLYMPIADE

Am 13. November 2013 fand die zweite Stufe der 53. Mathematikolympiade statt.
Teilgenommen haben ca. 80 Schüler aus den Klassenstufen 5-12 und einige Frühstarter aus den 4. Klassen der umliegenden Grundschulen. Darüber haben wir uns besonders gefreut.
Die Preisträger werden auf einer Auszeichnungsfeier am 28. November im Ratssaal des Rathauses Plauen geehrt.

GEOGRAPHIE-OLYMPIADE DER 7. KLASSEN

Auch in diesem Schuljahr beteiligt sich das JMG an der Geographieolympiade der Sächsischen Bildungsagentur Chemnitz. Am 1. Oktober maßen 15 Schüler der 7. Klassen ihre Kenntnisse. Hier sind die Bestplazierten:

1.

Simon Knoll 7a

33,5

1.

Kevin Hüttner 7c

33,5

1.

Albert Dietl 7c

33,5

4.

Janis Dedering 7b

32

5.

Sara Peetz 7b

31,5

6.

Alex Hein 7c

31

7.

Johann Grimm 7b

29

Herzlichen Glückwunsch!

Naturwissenschaftliche Aktivitäten

30|06|2013
Solarmobilrennen in Oelsnitz/V.

 


Teilnehmer des Julius-Mosen-Gymnasiums von links nach rechts: Alexander Gierschick, Lukas Höra, Georg Ludwig, Bettina Müller, Michelle Krebs und Toni Schindler


Die Sonne ließ sich nur ab und zu blicken, als am Sonntag dem 30.06.13 etwa  60 Schüler aus dem Vogtland ihre selbst gebauten Solarboote und  –autos zum Rennen schickten.


Siegerehrung in der Kategorie ferngesteuertes Solarmobil-Christian Böhm, Tim Teichmeier vom CTV Racing Team

Team  Lubowietzky, Heckel, Stirner, Simon Knoll (nicht im Bild) mit AG-Leiter Herr Weißbach, belegten Platz 3 in der Kategorie Solarmobil mit Fahrtrichtungsumschalter



Felix Bäuml entschied sich für Leichträder

Toni mit dem kreativen Ufo

14 Teilnehmer unseres Gymnasiums waren ebenfalls dabei. Es gab einen 1. Platz für das Team Christian Böhm/Tim Teichmeier in der Kategorie ferngesteuertes Solarmobil und einen 3. Platz für das Team Johannes Stirner/Klara Heckel/Samira Lubowietzky/Simon Knoll in der Kategorie Solarmobil mit Fahrtrichtungsumschalter.
Die anderen Schüler belegten gute Plätze, gewannen an Erfahrung und sind sicher im nächsten Jahr mit noch schnelleren Mobilen dabei.
Petra Bräutigam

19|04|2013

Samira Lubowietzki beim Adam-Ries-Wettbewerb in Annaberg-Buchholz

 

Seit ca. 10 Jahren ist es zum ersten Mal wieder einer Schülerin des JMG gelungen, sich für die 2. Stufe des Adam-Ries-Wettbewerbes zu qualifizieren.

Samira Lubowietzki (5c) lieferte im Januar eine gute Hausaufgabenrunde in diesem Wettbewerb ab.

Anschließend nutzte sie das Trainingslager in Grünheide, um in der Klausurrunde diese Leistung zu untermauern.

Damit war sie von über 1300 Teilnehmern aus 101 Schulen Sachsens unter den besten 50, die dann vom Beirat des Wettbewerbs zur 2. Stufe eingeladen wurden

Am 19./20.4. 2013 stellte sich Samira in Annaberg-Buchholz mit Erfolg den anspruchsvollen Aufgaben dieser Wettbewerbsrunde und kehrte mit einer Anerkennungsurkunde zurück – herzlichen Glückwunsch!

11|04|2013

Tag der Naturwissenschaften / Känguruwettbewerb

230 Schüler unserer Schule nahmen am diesjährigen Känguru-Wettbewerb teil und knobelten mit Freude an kniffligen Mathematikaufgaben.

Zu unseren besten Teilnehmern gehören folgende Schüler und Schülerinnen.

Klasse 5:              Paula Weber, Samira Lubowietzki, Erik Lenhart

Klasse 6:              Alex Hein, Leon Kaiser und Charlie-Tom Steinbach

Klasse 7:              Robin Ferber, Diana Nuschni, Meredith Stehr

Klasse 8:              Toni Schindler, Julia Wenske, Toni Laupitz

Klasse 9:              Tommy Wachsmuth, Max Leicht, Lucas Maul

Klasse 10:            Johann Temper, Sindy Gemeinhardt, Mandy Schmidt

Klasse 11:            Viktor Beketov, Simon Köhler, Kevin Barthel

Klasse 12:            Annemarie Hennig, Jonas Findeis, Lukas Maul


Wir gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern recht herzlich.

Fr. Bioly




Der Bericht zum Tag der Naturwissenschaften / Känguruwettbewerb erscheint in Kürze.

Opens external link in new windowBildergalerie zum Tag der Naturwissenschaften 2013

25|02|2013

Modellbauer erlangt ersten Platz beim KYOSHO World Cup

Der junge Modellbauer Christian Böhm gewann die ersten zwei Weltcuprennen in Munzig mit seinem neuen Auto Kyosho FW 06. Er möchte in diesem Jahr die Rennserie dominieren. In den Vorläufen setzte er sich an die Spitze des Feldes und beherrschte im Rennen die Konkurrenz.
Christian besucht die Opens internal link in current windowArbeitsgemeinschaft Modellbau.

Foto: Christian Böhm erreichte beim Kyosho World Cup in der Rangliste KWC Gruppe Ost GP Start in Munzig mit 400 Punkten den ersten Platz.

23|02|2013
Mathematikolympiade 3. Stufe – Toni knüpft an seine Erfolge vom Vorjahr an

Am letzten Februarwochenende fand in Chemnitz die 3. Stufe der Mathematikolympiade statt. Das Julius-Mosen-Gymnasium Oelsnitz wurde dort von unserer starken Fraktion aus der Klassenstufe 8 vertreten – Julia Wenske, Rowena Plaschkies und Toni Schindler maßen ihre mathematischen Fähigkeiten mit ihren Konkurrenten aus dem Regierungsbezirk Chemnitz.
Nach seinem Sieg im vergangenen Jahr belegte Toni in diesem Jahr einen hervorragenden 2. Platz.
Julia und Rowena „landeten“ im guten Mittelfeld.
Die Fachschaft Mathematik gratuliert dazu ganz herzlich. Ein besonderer Dank gilt den Familien der Teilnehmer, ohne deren Unterstützung es nicht möglich wäre, dass unsere Schule bei derartigen Anlässen so erfolgreich vertreten wird.

Foto: Toni Schindler aus der Klasse 8d belegte in der Mathematikolympiade Stufe 3 in diesem Jahr einen hervorragenden 2. Platz.
 
18|02|2013
Chemie – Wettbewerb der SBA Chemnitz der Klassenstufe 9 – 2. Stufe

Am 18.02.2013 fand in der Klassenstufe 9 die 2. Stufe des Chemiewettbewerbes der SBA Chemnitz statt. Neun Schülerinnen und Schüler unserer Schule nahmen daran teil. Wie schon in der 1. Stufe erzielte Jonas Stöhr (9b) die meisten Punkte und wurde schulintern Sieger der 2. Stufe. Die fünf besten Schüler und Schülerinnen werden im Mai bei der 3. Stufe des Wettbewerbes wieder ihr Wissen unter Beweis stellen.

Die Ergebnisse:

1. Platz: Jonas Stöhr (9b)

2. Platz: Max Jahn (9b)

3. Platz: Janine Lindner (9a)

4. Platz: Jens Müller (9a), Moritz Beck (9a)

5. Platz: Stine Eckhardt (9a), Philipp Herrmann (9a)

6. Platz: Oliver Fengler (9a)

7. Platz: Pascal Hoffmann (9b)

Wir gratulieren recht herzlich.

Fr. Bioly

28|01|2013
Diercke Wissen - Geographiewettbewerb 2013



Traditionsgemäß messen zum Halbjahreswechsel die Geographie-Experten jeder Klasse ihr Können beim Wettbewerb Diercke Wissen.
So stellten sich am 28. Januar 2013 je 3 Schüler jeder Klasse den Fragen, die von topographischen Kenntnissen über Faktenwissen aus dem Unterricht bis hin zu gutem Allgemeinwissen alles abverlangten. Die Schüler der 7.-10. Klassen machten den Schulsieger unter sich aus. Das war in diesem Jahr Alexander Gierschick (10a). Den Junior-Wettbewerb der 5. und 6. Klassen gewann Leanka Fuchs (5c).

Alexander wird an der nächsten Runde zur Ermittlung des Sachsensiegers teilnehmen – viel Erfolg

Ergebnisse Klasse 7-10

1.

 

Alexander

 

Gierschick

  

10a

2.

Lea

Findeis

8b

3.

Julia

Wenske

8a

4.

Mitch

Schlosser

10b

5.

Moritz

Beck

9a

6.

Joshua B.

Georgi

10c

7.

Tina

Enders

8b

8.

Pia

Wetstein

7d

9.

Amelie-Sophie

Grütze

7c

10.

Dominic

Preuß

9c

Ergebnisse Klasse 5-6

1.

 

Leanka

 

Fuchs

  

5c

2.

Maja

Matthes

5a

3.

Helena

Rammler

5c

4.

Johannes

Rustler

6b

5.

Sara

Peetz

6b

Weitere Informationen: http://www.diercke.de/info/wettbewerb/diercke_wissen_finale2013.xtp

22|01|2013
Tolles Mischungsverhältnis aus Anstrengung und Spaß im Mathe-Trainingslager im Waldpark Grünheide

Nach den super Ergebnissen der 2. Stufe der Mathematikolympiade ließen es sich die für die Mathe-Begabtenförderung verantwortlichen Lehrer der Gymnasien Oelsnitz, Klingenthal und des Diesterweg-Gymnasiums Plauen nicht nehmen, wieder ein Trainingslager zu organisieren. Eingeladen wurden aus den genannten Schulen erfolgreiche Teilnehmer der Mathematikolympiade und der 1. Stufe des Adam-Ries-Wettbewerbes aus den Klassen 5 bis 8.

Der Einladung kamen vom JMG Samira Lubowietzki, Leanka Fuchs (5c), Sina Pietschner, Natalie Stahl (6b), Leon Kaiser (6c), Lisa Heberlein (7c), Julia Wenske, Rowena Plaschkies (8a) und Toni Schindler (8d) nach.

Die Förderung erfolgte in kleinen Gruppen bei verschiedenen Trainingseinheiten, sodass die Schüler optimal auf die 3. Stufe der Mathematikolympiade, die vom 23. bis 24. Februar in Chemnitz stattfindet, vorbereitet sind.

Mit den Schülern der 5. Klasse wurde für die 2. Stufe des Adam-Ries-Wettbewerbs trainiert.

Körperlichen Ausgleich holten sich an den zwei Tagen alle Teilnehmer zwischendurch beim Schlittenfahren, Snowtubing, Bowling, Tischtennis und verschiedenen Schneeballschlachten.

Am Ende der gemeinsamen Aktivitäten kämpfte jeder nochmals für sich bei der Lagerolympiade.

Dort erreichten vom JMG in ihren Klassenstufen Julia Wenske und Samira Lubowietzki einen 2. Platz sowie Natalie Stahl, Lisa Heberlein, Toni Schindler und Rowena Plaschkies einen 3. Platz.

Am Ende waren sich alle einig: Auch im nächsten Schuljahr wird es ein Mathematik-Trainingslager geben.

 

29|11|2012
Geografie-Olympiade der 7. Klasse

In diesem Schuljahr beteiligte sich unser Gymnasium zum ersten Mal an der Geographieolympiade der 7. Klassen der SBA Chemnitz. In einer ersten Runde ermittelten je 4 Schüler der 7. Klassen den Schulsieger. Hier gewann mit mehreren Punkten Vorsprung Pia Wetstein (7d). Sie qualifizierte sich damit für die 2. Runde, die am 18.10.2012 im Agricola-Gymnasium in Glauchau stattfand.


Dort belegte Pia (im Foto 2.v.l.) einen anerkennenswerten 5. Platz – herzlichen Glückwunsch!

LSL

14|11|2012
Unsere Preisträger bei der 2. Stufe der Mathematikolympiade

 


Es erreichten einen…

1. Preis:
Julia Wenske, Klassenstufe 8

2. Preis:

Philipp Timper, Klassenstufe 5
Toni Schindler, Klassenstufe 8

3. Preis:

Leanka Fuchs, Natalie Mocker, Paula Weber, Klassenstufe 5
Alex Hein, Sina Pietschner, Klassenstufe 6
Kristin Hörl, Lisa Heberlein, Klassenstufe 7
Rowena Plaschkies, Klassenstufe 8
Max Leicht, Klassenstufe 9

 


Anerkennungsurkunden in ihren Klassenstufen erhalten…

Julia Pätz, Jakob Tschuden, Jonas Schaller, Selina Anders, Samira Lubowietzki, Natalie Stahl, Nils Pätz, Robin Ferber, Leon Augustin, Lukas Höra, Kim-Marie Degenkolb

Herzlichen Glückwunsch – wir sind stolz auf Euch!

Fachschaft Mathematik